Svakom Cookie

Svakom Cookie – alles für die fröhliche Clit!

Drei rotierende Ärmchen und volle Pulle Vibration: Brandneue Schärfen für die fröhliche Clit!

Svakom Cookie Quick Check

 

Ach, ist der niedlich! Denkt man definitiv als Erstes, wenn man diese kleine pinkfarbene Neuheit auspackt. Aber nur niedlich hilft uns nicht weiter. Kann das gute Stück denn auch was? Antwort: oh ja!
Im Gebetsschwester-Quickcheck bekommt Savokoms Cookie daher auch glatte 4 von 5 Punkten – top!

 

Effektivität: Gerührt, nicht geschüttelt! 

„Gerührt, nicht geschüttelt“ bekommt mit dem Svakom Cookie definitiv eine ganz neue Dimension: die kleine rosa Krake lädt mit ihren 3 Tentakeln, die sich einzeln rotierend bewegen, zu vollkommen neuartigen Intimmassagen ein. Senkrecht auf den Kitzler gesetzt, umkreisen sie diesen, ähnlich einer Fingertip-Massage (aber natürlich mit 3 Fingern, kriegen selbst sehr geschickte Menschen ganz bestimmt nicht hin!).

Und nicht nur das – Vibrieren kann Cookie parallel. Ein echter Alleskönner. Spannend sind Cookies Rotationskünste auch, wenn er nicht mittig senkrecht angesetzt wird, sondern seitlich. Dann gibt’s leichten rhythmischen Druck zur Vibration. Unbedingt ausprobieren!

Handling: Top mit kleinen Schwächen

Svakom Cookie ist ein leichtes, handliches Gerät. Und was und wie Ihr damit machen sollt, ist absolut klar wie Kloßbrühe. Zwei Dinge allerdings gefallen mir nicht ganz so gut: Die Bedienknöpfe sind seitlich ans Gerät konstruiert und haben ziemlich Abstand zueinander. Das sieht schick aus, ist aber bei Betrieb nicht ganz ergonomisch. Besser lägen sie am Ende des kleinen Freundes oder sogar an seiner Unterseite. Ordentliche Mädels waschen ihr Toy nach Gebrauch. Reinigung, vor allem aber Trocknung ist zwischen den Tentakeln nicht ganz easy.

Lautstärke: Was kann der eigentlich nicht?

Still sein zum Beispiel. Einziger Wermutstropfen bei diesem schwer innovativen neuen Must-Have ist tatsächlich seine verhältnismäßige Lautstärke. Nicht, dass man Angst haben muss, direkt das ganze Haus aufzuwecken, aber im Vergleich zu vielen anderen (einfachen) Vibratoren fällt der Sound schon auf. Das liegt an der Anzahl der Motoren in dem kleinen Kerlchen. Normalerweise gibt es nur einen, der Cookie hat allerdings gleich zwei. Und gerade die Motoren, die für ein Nicken oder Rotieren zuständig sind, erinnern vom Geräusch her irgendwie an Zahnreinigung. Aber die macht man ja auch, weil es einem danach deutlich besser geht, oder?

Ein tolles Produkt für einen sehr guten Preis

Wenn Ihr mich fragt: unbedingt ausprobieren. Klar, der Cookie ist nicht unbedingt der verschwiegene Typ und die Motoren sind lauter als bei manchen anderen Geräten. Aber er sägt Euch nicht das Haus auseinander, sondern ist für Frauen, die klitorale Stimulation und Vibration mögen, ein effektiver Freund und ein echtes Schnäppchen im Toy-Regal!

Als ich den Preis für die kleine rosa Krake erfahren habe, habe ich ernsthaft gestaunt. Mit empfohlenen 69,90 Euro habt Ihr es hier mit einem echten Schnäppchen zu tun. Für ein Gerät von solcher Qualität und Ausstattung wäre meiner Erfahrung nach ein Preis mindestens 90 Euro zu erwarten gewesen!

Optik: Und hübsch ist er auch noch!

Ihr bekommt den Cookie ausschließlich in Pink- was ihm aber sehr gut steht. Vor allem die Kombination aus dem seidig matten, pastellig-rosa Silikon und silbrigen Hochglanzelementen ist toll geraten. Und er ist ja schließlich auch nur für Mädels gedacht! Die Optik ist niedlich und der Look des Cookie ist durchaus diskret – falls Ihr ihn also versehentlich mal nicht in der Schublade verschwinden lasst, wird er nicht zu brachial auffallen in Eurem Schlafzimmer. Macht 4 von 5 Optik-Punkten (einer wird abgezogen für die fehlende Alternativfarbe).

Cookies Verpackung

…passt zur Optik: Schlicht, wertig, irgendwie süß. Ein stabiler schwarzer Umkarton, der in Cookies späterem Dasein hervorragend seiner Ausbewahrung dienen könnte, steckt in einer stylischen Papphülle. Das akkubetriebene Gerät wird mittels USB-Kabel ausgeladen. Selbstverständlich ist dieses im Lieferumfang enthalten. Einen zusätzlichen USB-Adapter für die Steckdose oder andere zusätzliche Gimmicks gibt es allerdings nicht. Das quittiere ich mit solide guten 4 von 5 Punkten.

Innovation: yes, ma’am!

Okay, bei aller Beisterung gebe ich zu: die Kombi aus Vibes und rotierenden Elementen ist nicht komplett neu. Aber in der kleinen Bauweise ist sie schon etwas Besonderes. Und am allerbesondersten: Gleich 3 hin- und herschwingende Ärmchen auf unser aller beste Freundin Clittie loszulassen: das ist nicht nur neu, sondern schon fast frech!
Insgesamt ist der Svakom Cookie eine echte Innovation, die schon zum kleinen Preis zu haben ist. Meine Einschätzung: das Ding wird ein Dauerbrenner. Alle Daumen hoch für den Svakom Cookie!

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.