Unter uns Gebetsschwestern…

…warst Du schon mal in einem Sexshop? Ja – Nein – Vielleicht? Ganz egal, was Deine Antwort wäre, in diesem Blog bist Du so oder so richtig, wenn Du wissen willst, was im Sexshop vor und hinter den Kulissen so passiert.

Die Gebetsschwester

Seit 2004 arbeite ich in (Frauen-)Erotikshops. Den ganzen Tag bin ich von Vibratoren, Analtoys und Liebeskugeln umgeben. Mein Arbeitsschwerpunkt: Mit fremden Menschen über Sex zu reden. Ich höre Dinge, die sonst niemandem erzählt werden. Das ist häufig spannend oder lustig. Im Halbstundentakt bin ich wie die beste Freundin nach zwei Flaschen Wein. Manchmal ist es verwirrend, manchmal auch traurig. Bei vielen Geschichten finde ich, ich wollte sie gar nicht wissen. Krankheiten, Frust, unerfüllte Wünsche, Ängste. Was das Beste an meiner Arbeit ist? Ich lerne Toleranz.

Wenn ich alleine bin, staube ich Sextoys ab. Ständig werde ich gefragt, wie es ist, in einem Sexshop zu arbeiten. Dann antworte ich, dass es ungeheuer abwechslungsreich ist und denke an die verschiedenen Begegnungen mit all den Kunden, an die verrückten Situationen und fernsehreifen Anekdoten, nach denen ich auf jeder Party gefragt werde. Niemals würde ich Schuhe verkaufen oder Wurstbrote. >>weiterlesen>>

RSS
Facebook
Facebook
Google+
http://www.gebetsschwester.de">
Twitter
PINTEREST
INSTAGRAM