G-Punkt-Toys

Toys für den G-Punkt: Gos, No-Gos und die besten ihrer Art

G-What? Sollten Euch da noch ein paar Basics fehlen, könnt Ihr hier noch mal nachlesen: „Auf den G-Punkt gebracht.“

Auf der Suche nach dem richtigen G-Spot Toy!

Erstaunlicherweise preist die Sextoy-Industrie eine Menge Geräte als G-Punkt-tauglich aus, die es in Wahrheit gar nicht unbedingt sind. So gibt es beispielsweise mehr G-Spot-Vibratoren als Dildos. Obwohl Vibration für den leicht zickigen Punkt namens G eigentlich oft erst einmal viel zu viel ist.

Solltet Ihr also einen G-Spot-Vibrator besitzen und damit bisher noch keinen bahnbrechenden Erfolg verbucht haben, lasst den Motor das nächste Mal einfach aus. Zumindest anfangs. Die Vibrationen sind toll und sinnvoll, aber sie sind für das empfindliche Nervengeflecht des G-Punktes schlicht viel zu kraftvoll. Schaltet die Vibes später dazu, wenn Ihr wollt. Das verheißt deutlich mehr Erfolg und vermeidet die leidige Vermutung: Ich habe keinen G-Punkt, aber eine schwache Blase!

Ebenfalls nicht sehr hilfreich auf der Suche nach dem großen, kleinen Punkt sind außerdem Doppelvibratoren (die Dinger mit zwei Ärmchen, für gleichzeitigen vaginalen und klitoralen Fun). Prinzipiell sind das auch hervorragende beste Freunde. Schließlich wissen wir aus dem richtigen Leben, wie gut parallele äußere und innere Stimulation funktioniert. Für Forschungsreisen zum G-Punkt sind sie aber nur im Einzelfall sinnvoll. Oftmals erschweren sie die Expedition zum dem G-Spot sogar.

Zum einen ist das Risiko einer falschen Passform groß. Durch den Arm für die Clit ist die Einführtiefe des vaginalen Teils vorgegeben. Einfach gesagt müsstet Ihr schon absolut exakt nach den Maßen, die der Toy-Designer im Kopf hatte, gebaut sein, um auf diesem Weg zum Punkt zu kommen. Abgesehen davon lenken Doppelvibratoren von der Suche nach dem G-Punkt ab. Denn sie bearbeiten wie gesagt auch den Kitzler. Zugegeben, das macht Freude, aber beim überwiegenden Teil der Damenwelt führt es dazu, dass sie gar nicht erst zum G-Punkt vordringen, weil ihnen vorher ein klitoraler Orgasmus in die Quere kommt.

Wir halten fest: weder doppelte noch einfache Vibrationen sind auf der Suche nach dem G-Punkt uneingeschränkt empfehlenswert.

Das Gleiche gilt für zu weiche Toys. Die Industrie bewirbt alles, was einen Winkel im vorderen Bereich hat, als G-Spot-Toy. Mit weichen Korpussen kannst Du aber keinen Druck ausüben und somit nicht alle Register der G-Punkt-Reizung ziehen.

Wir kommen. Der Sache näher!

Dann doch lieber die Mutter aller G-Punkt-Toys, ein gebogener harter Dildo aus Glas oder Stahl mit Kugelkopf. Wer sich in einschlägige Ratgeberliteratur einliest, wird immer wieder auf diese Art Spielzeug treffen. So ein Dildo hat die perfekten Produkt- und Materialeigenschaften für Druckmassagen an schwer zugänglichen Stellen, fristet aber heutzutage auf der Agenda der Erotikbranche, auf der es vorrangig um Technik, Gimmicks, Sprachsteuerung und Smartphone-Kompatibilität geht, leider nur noch ein Nischendasein.

Aber keine Sorge, es gibt fantastische Toys, die wir als ideale G-Punkt-Wunderwaffen schätzen gelernt haben:

njoy Pure Wand

Unglaublich schön und von allerfeinster Qualität bringt der Pure Wand alles mit, was Ihr für die Forschungsreise zum G-Spot braucht. Die richtige Biegung, absolute Härte und einen Kugelkopf. Einen Kugelkopf? Von wegen: Ihr bekommt von njoy gleich zwei davon!

Denn der Pure Wand ist beidseitig verwendbar. Wählt nach Gusto, Tagesform und Massagetechnik das smarte Ende (Kugeldurchmesser 2,5cm) oder entscheidet Euch für etwas mehr Fülle (Kugeldurchmesser 3,8cm).

Alle njoy-Toys sind aus hochwertigstem Edelstahl und handpoliert. Megatop!

LELO Gigi 2

Lelo_Gigi2Ein stylisches High-Class Toy der Edelmarke Lelo. Gigi’s Korpus bringt die perfekte Kombi aus richtiger Neigung und abgeflachter Kontaktfläche mit. Damit wird jeder G-Spot spielend leicht aufgespürt. Und egal, wie viel Druck Ihr ausübt – es ist nie zu unangenehm punktuell!

Gigi ist natürlich fest, um bestmögliche Kontrolle zu ermöglichen und eben zur Druckmassage zu taugen. Wollt Ihr Vibrationen zuschalten, geht das auch schon ganz ganz sanft. Der launische G-Punkt wird es danken!

Seid Ihr für krassere Stimulation startklar, könnt Ihr Gigi’s Motor bis zu gefühlt unendlicher Power steigern. Ein Mega-G-Spot-Gerät und wenn der mal nicht auf der Tagesordnung steht ein richtig guter Allrounder. Penetration, klitorale Massage, Gigi hats einfach drauf.

Svakom Amy

Svakom_AmyAmy kam als Gigi-Nachbau auf den Markt. In punkto Form und Programmvielfalt wie Fähigkeit zu sehr sanfter Vibration sind beide Modelle sich sehr ähnlich. Allerdings ist Amy nicht ganz so hubbelig, stattdessen weist sie eine eher verjüngte Spitze auf.

Das reizt bei Bewegung des Toys nicht ganz so stark, ist dafür aber noch smarter einzuführen (ich verkaufe Amy auch oft als Prostata-Vibrator an die Herren der Schöpfung!).

Ich empfehle neben Gigi, dem absoluten Übertoy, was G-Punkt-Toys mit Motor angeht, Amy hier vor allem auch, weil sie etwas preisgünstiger und dabei immer noch hervorragend ist.

Fun Factory Pulsator II Stronic G

FunFactory_StronicGAktuell der neueste Stern am G-Spot-Himmel! Keine Vibes, kein reiner Handbetrieb. Nein, Stronic G stößt! Und das in einem perfekten Radius, um sich ausgiebig um die kleine G-Freundin zu kümmern!

Die Pulsatoren von Fun Factory haben im Toy-Inneren einen Motor und Magneten platziert. Der Motor zieht einen Magneten vom anderen weg und lässt ihn zurückflitschen. Dadurch gerät das gesamte Toy in Wallungen und bewegt sich wie von Geisterhand hin und her. Vollkommen abgefahren!

Wie eine kleine Fucking Machine für die Hand. Stronic G ist das insgesamt 5. Modell aus der Pulsator-Reihe und dabei das erste, das 100 % auf die Bedürfnisse des G-Punktes ausgelegt ist. Festigkeit, Größe und Winkel des Kopfes lassen absolut nichts zu meckern.
Und die Rüttelbewegung reizt die meisten G’s in nahezu perfekter Art und Weise!

G-What? Sollten Euch da noch ein paar Basics fehlen, könnt Ihr hier noch mal nachlesen: „Auf den G-Punkt gebracht.“

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.